Review zu BlackInk

  • header.jpg?t=1529326943Hallo zusammen,


    ich wollte euch hier meine Erfahrungen mit BlackInk Advanced Digital Painting berichten.


    Review:


    Als jahrelanger Photoshop Anwender, bin ich auf dieses Programm gestoßen, das sogleich einen sehr interessanten Eindruck machte.


    Mit Leichtigkeit scheint man abstrakte Welten erschaffen zu können und man hat wohl auch eine sehr mächtige Brush-Steuerung dann zur Hand. Der Preis ging für mich in Ordnung und so kaufte ich das Programm auch. Nach einigen Stunden Einarbeitungszeit kann ich sagen:


    Ich bin ziemlich begeistert. Tatsächlich erlaubt das Programm eine Brush-Steuerung die mit Photoshop nicht mithalten kann. Es ist möglich eine Vielzahl an individuellen Pinseln zu erstellen. Dabei basiert der gesamte Stil auf abstrakte Linien und Formen die schlussendlich ein Bild ergeben können.


    Auch die Dokumentbearbeitung funktioniert sehr gut und alles wirkt durchdacht und übersichtlich. Natürlich muss man sich einarbeiten. Wenn man Photoshop und ähnliche Produkte kennt, wird man allerdings nicht einfach hier direkt durchstarten können. Das Programm entfaltet nach und nach seine gesamten Möglichkeiten.

    Doch wie es nun mal so ist, ist kein Programm perfekt.

    Negativ ist mir aufgefallen die geringe Anzahl an Ebenen die man erstellen kann. Ich weiß, das Programm ist ausgelegt für "No-Undo" also praktisch das man mit wenigen Ebenen und mit viel Kreativität das Bild aufbaut aber trotz allem wäre zumindest eine größere Anzahl an Ebenen vorteilhaft gewesen. Ich habe zumindest bei mir auch bemerkt, dass das Programm öfters beim Starten, die Einstellungen meines Wacom Tablets verloren hat, so das ich nochmal das Tablet kalibrieren musste. Auch ein Negativpunkt ist, das sich bisher nur wenig Möglichkeiten zur Farb-Kontrolle finden lassen, die bei meinem Mal-Stil unerlässlich sind. Da hat Photoshop die Nase eindeutig vorne.

    Fazit:

    Das Programm ist sehr gut programmiert und versucht die schwächen, die Photoshop aufweist besser zu machen und das ist eben die Pinsel-Steuerung, von der ich sehr begeistert bin. Für Skizzen und Consept-Arts ist das Programm absolut zu empfehlen da ein abstrakter Malstil ohne weiteres möglich ist, soll es aber ins Detail gehen so wird das Programm nicht mithalten können. Meiner Meinung nach ist Black Inc im Zusammenspiel mit Photoshop wohl das Idealste was man machen kann.