Beiträge von MisaMisa

    Wurde deswegen der Brave Sync eingestellt?

    Ich kann die Funktion in den Einstellungen nicht finden, auf der Website heißt es noch "Brave Sync, derzeit in Beta, kann zur Verschlüsselung und Synchronisierung Ihrer bevorzugten Einstellungen und Lesezeichen aktiviert werden. Brave verfügt jedoch über keine Schlüssel zur Verschlüsselung Ihrer Daten." (quelle)


    Hat jemand eine Lösung?

    Für Windows 10 stellt Microsoft PowerToys bereit.
    Das ist wohl schon eine ältere Toolsammlung, es gab sie bereits einmal unter Win95, und ist letztes Jahr für Win10 erschienen. Ich kenn es erst seit jetzt, mit dem letzten Update. Es sind einige Funktionen enthalten, die ich schon immer vermisst hatte.


    Der Link
    https://github.com/microsoft/PowerToys

    Was ist so toll daran?

    - Resizing der Fenster in ein voreingestelltes Raster, ermöglicht einfacheres Multitasking

    - Die Windows-Vorschau im Dateiexplorer wird um .md und .svb erweitert

    - Bilder lassen sich über den Dateiexplorer verkleinern oder vergrößern (multiple Auswahl möglich!)
    - Umbenennen von mehreren Dateien per Regex

    - Halten der Windows-Taste zeigt ein Shortcut Overlay

    - Mehrere virtuelle Desktops (da bin ich mir nicht sicher, ob windows das schon vorher konnte und ich es verschlafen habe :D)
    - Alt+Tab mit Textsearch

    Hallo zusammen,


    durch das ganze Home Office bin ich ganz schön bewegungsarm geworden und überlege deshalb mir einen Crosstrainer für zuhause zulege.

    Ich kenne mich auf dem Gebiet überhaupt nicht aus.


    Hat jemand von euch vielleicht direkt eine Empfehlung oder kann mir diesbezüglich Tipps geben? Auf was ist zu achten?

    Google spuckt halt nur sehr viel Werbung aus.

    Ich hab jetzt verschiedene Portale zum Thema Coden lernen durchprobiert und bin bei Codecedemy hängen geblieben.

    Dort habe ich jetzt auch die 7 Tage Testversion durch und werde auf jeden Fall noch einen weiteren Monat dabei bleiben.


    Falls jemand von euch daran Interesse hat, dann benutzt doch bitte meinen Link zum Registrieren.

    Dadurch bekommt ihr einen Monat geschenkt und ich ebenfalls :)


    http://ssqt.co/mQgg070

    Ich nehme den Link aus dem Forum raus, wenn ich kein Interesse mehr daran habe.
    Dann könnte ja einer von euch seinen Link teilen :)

    Ich hab mich für Linux Mint entschieden.

    Ich finds super, man kann so ziemlich alles ergoogeln. Die Community ist riesig (auch auf Deutsch). Mint basiert auf Ubuntu, so dass die Lösungen für Ubuntu auch auf Mint anwendbar sind.

    Desktop kann man sich auch selbst gestalten, mit Addons kriegt man es bestimmt hin, dass es wie OS X oder Windows aussieht. Ich hab es mir komplett selbst eingerichtet mit Elementen aus beiden.

    Mint bringt auch eine Paketverwaltung mit, die alles im Griff hat (Synaptic). Darüber bekommt man alle Updates, und wenn man ein Problem hat, kann man darüber auch deinstallieren / reparieren, und Synaptic beachtet dann die Abhängigkeiten. Synpatic gibt es aber bestimmt für einige Linux Distro's, so gut kenne ich mich auch nicht aus...

    Heyho,


    ich hab mir ein Asus Zenbook 14 geholt und bin soweit ganz zufrieden mit dem Teil.

    Nun werden die Zenbooks ja mit besonderen Touchpad ausgeliefert, womit man das Touchpad auf Numpad umschalten kann.
    Bisher gibt es den Treiber aber nur für Windows 10....


    Daher eine Bitte an euch,

    unter diesem Link kommt man in ein Ubuntu-Forum und wenn das Thema dort gepusht wird, dann gibts sicherlich bald einen Treiber dafür :)

    Registrierung ist leider erforderlich, inkl. Email-Verifizierung...
    Danach kann man einfach unter der Überschrift "I'm also affected by this" anklicken, dann wird das Thema gepusht.


    Vielen Dank an Euch, wenn ihr mithelft :)


    wexkych7.jpg

    Shoop ist wohl das neue Payback.


    Das Prinzip ist aber das gleiche, du verkaufst deine Daten für Marktanalysen,,
    bindest dich an die Shops die bei dem Sammelsystem mitmachen, (wahrscheinlich eh schon groß genug)
    und durch Werbung kaufst du vielleicht was, was du sonst nicht kaufen würdest.

    Und für diesen Beitrag zu unserer Konsumgesellschaft kannst du dich halt durch Anbieter wie shoop / payback in cent-Beträgen bezahlen lassen. :S


    Für mich ist das nichts mehr, werd zu alt, ich kauf fast nix mehr :D

    Ich habe Gleitzeit, die ich mir selbst einteilen kann und auch großzügig aufbauen und wieder abbauen kann, als Urlaubswoche. 35 Stunden pro Woche ist meine Sollzeit, ich könnte aber problemlos auf 30 h verkürzen, oder auf 40 h erhöhen (jeweils mit Gehaltsanpassung).
    Ich muss täglich 35 km ins Büro fahren und wieder zurück. Ich kann zwar jederzeit selbst entscheiden Home Office zu machen, das hat verschiedene Vor und Nachteile, aber ich find es meistens besser ins Büro zu fahren. Wann ich anfange, mach ich von Meetings oder von der aktuellen Arbeit abhängig.

    Ich bin zwar in einem riesigen Konzern, aber mein Standort an dem ich arbeite, ist eher auf dem Dorf. Wir haben auch keinen Dresscode und eher eine lockere Atmosphäre. Das weiß man immer dann ganz besonders zu schätzen, wenn man mal auf einem Standort eingeladen wird.

    Nach 5 Jahren dort hab ich schon einiges erlebt und so ein Konzern hat Vor- und Nachteile. Kann gerne ein paar Fragen dazu beantworten, wenn Interesse besteht :)

    In Summe bin ich eigentlich sehr zufrieden. Ja man kann sich's immer besser vorstellen, aber das ist schon jammern auf hohem Niveau.

    Die Sparda-Bank hat momentan ein sehr interessantes Angebot.

    Zur Baufinanzierung bekommt man ein NFC-Implantat, das als Hausschlüssel dient, gratis dazu.

    Anschauen kann man sich das ganze hier: https://www.schluesselkowski.de/

    Und ja, das ist eine seriöse Seite, die zur Bank gehört.

    Meistens schäm ich mich für deutsche Unternehmen, wenn es um "digitale" Themen geht, aber das finde ich schon stark.


    Ich würd ja sowas Verrücktes direkt mitmachen.

    Baufinanzierung kommt für mich jedoch nicht in Frage. Ja ich hab kurz drüber nachgedacht, nur wegen dem Implantat.... 8)

    Aber so ganze ohne sinnvollen Nutzen dann doch nicht, und für ne Mietwohnung würde sich das auch nicht richtig anfühlen.


    Also wie kann ich mich sinnvoll chippen lassen?


    NFC nutz ich wirklich aktiv mit dem Handy, wo auch immer es geht, bezahl ich jetzt kontaktlos via Google Pay.

    Frauen schleppen ja immer Handtaschen rum, aber zumindest in meinen Fall: nur weil ich es muss. In meine Hosen wird einfach niemals ein Geldbeutel passen und an Frauen sehen so vollgestopfte Hosentaschen auch schnell sehr unfeminin aus. Seitdem ich das Handy zum bezahlen nutz, fühl ich mich viel befreiter :P Das Handy ist einfach immer dabei und nie zuviel.

    Noch geiler wäre, einfach mit der Hand zu bezahlen.


    Google Pay wäre doch also eine klasse Idee, aber so einfach ist es dann doch irgendwie nicht.

    Wenn man "Google Pay NFC-Implantant" googelt kommt man bei https://iamrobot.de/ raus.

    Die Seite macht aber auf mich einen eher unprofessionellen Eindruck, Tippfehler und auch die Informationen auf der Seite sind irgendwie undurchsichtig und überall verteilt.

    Weiß nicht, ob ich einen Chip von denen im Körper haben will...

    Und wie das jetzt mit Google Pay funktionieren soll, steht da auch nirgends.

    Ohne Programmierkenntnisse wird das bei denen gleich dreimal nix.


    Sobald man sich mit dem Thema befasst, ist das ganze also wieder sehr undurchsichtig, es gibt keine richtigen Anbieter, man weiß gar nicht wo man anfangen soll, dann sieht man die Preise und alles verläuft sich im Sand.


    Ich finde, das ganze sollte so ablaufen:

    Jemand, im besten Fall eine seriöse Firma, programmiert mir so einen Chip, alles in einer sterilen Umgebung,

    und ein Piercer setzt mir das ganze dann unter die Haut und fertig.

    Soweit sind wir wohl noch nicht.



    Habt ihr euch schon mit Thema befasst?

    Haben wir vielleicht jemanden mit Implantat unter uns?

    Anfang Januar wurde meine Online-Bank über mehrere Tage immer wieder durch DDoS-Attacken lahmgelegt.

    Mittlerweile funktioniert die Bank fast ausnahmslos wieder und die Presse flacht auch wieder ab.

    Dass sie funktioniert, liegt anscheinend auch daran, dass die DKB den Traffic nun über Cloudflare in den USA laufen lässt.

    Das war vor den Ausfällen nicht der Fall.


    Quellen:

    https://www.techbook.de/news/cyberattacke-bei-der-dkb

    https://www.techbook.de/easyli…kb-cloudflare-auslagerung


    Das Statement der DKB:


    „Der Server-Dienstleister der DKB wurde am 07.01.2020 einem Angriff durch Dritte ausgesetzt, der die Verfügbarkeit unserer Webseite sowie einige Dienste beeinträchtigte. Es gibt aktuell keine Anzeichen für einen Datenabgriff.“


    Technisch mag das korrekt sein, aber das sagt mir gerade jemand, der sich DDoS'en hat lassen.

    Die Verfügbarkeit der Seite ist auch etwas, was ich als Nutzer spüre und was sich nicht abstreiten lässt.

    Wenn jemand die Daten geklaut hat, merk ich das als Nutzer ja erst wenn es zu spät ist.

    Würde es die DKB denn vorher wissen?

    Und wenn sie es weiß, würde sie es mir verraten?

    Da kann grad die DKB, als reine Onlinebank, ja gleich Insolvenz anmelden.


    Ja man kann jetzt anfangen, ob man sich überhaupt sicher sein kann, sobald man seine Daten auf der Tastatur in einen Rechner eingibt, der mit dem Netz verbunden ist... Wenn man nicht jeden Prozess kennt und versteht, der da im Hintergrund läuft, ist immer eine gewisse Gefahr dabei und man kann alles in Frage stellen, ob es wirklich so läuft, wie es sollte. Diese Diskussion will ich gar nicht anfangen.


    Ich hab das Konto bei der DKB schon seit mehreren Jahren, aber seit Oktober nutze ich das Konto dort auch als Hauptkonto und hab mein bisher kostenpflichtiges Konto dafür aufgelöst.

    Aus reiner Panik will ich jetzt so einen Kontoumzug nicht noch einmal tun.

    Grundsätzlich bin ich mit der DKB schon zufrieden.


    Wie sind denn eure Meinungen dazu, wie schätzt ihr das ganze ein?

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?


    Und wenn wechseln, wohin? Sind andere Banken denn sicherer?

    Wenn die DKB nicht weiß, wie es funktioniert, wer dann?

    • Harry Potter 1-7.2
    • Der Pate 1-3
    • Matrix
    • Zurück in die Zukunft
    • Million Dollar Baby
    • K-19
    • Der Club der toten Dichter
    • The Beach
    • Shutter Island
    • Orphan
    • The Riot Club
    • Chihiro (Anime, aber durchaus auch für Erwachsene sehenswert)



    Ich schau auch gar nicht mehr so viele Filme. Eher Serien, aber Tendenz auch eher sinkend...

    Hab kurz geguckt und hab noch keine Änderung festgestellt.


    Wo denn? Ich würde es direkt neben den LogIn machen, so ist man es ja von anderen Seiten gewohnt.

    db-clan.eu... was ist das nur für ein Clan?



    Willkommenstext, hallöle jaja, blabla, mal kurz die News überfliegen und die Unterseiten durchblättern...



    Hier ist ja doch ein wirklich guter Überblick...



    :love: Ohaa! Welch cooler Clan! :love:
    Da will ich mitmachen!!! <3

    Wo kann ich mich hier registrieren :?:



    Aha! Rechts kann ich mich einloggen, aber wo kann ich mich registrieren? :/

    Vielleicht ist das ja minimalistisch gehalten und ich muss einfach nur mal versuchen, mich mit Wunschnamen einzuloggen?



    Klappt nicht!

    Hmm, ist wohl eine geschlossene Gemeinschaft, da kommt man wohl nur mit persönlicher Empfehlung rein... :| :thumbdown:



    Oder ist das etwa Eldov's Einstellungstest? 8|



    Die Lösung: Auf der Startseite ist ein kleiner Button versteckt, wenn man ganz genau hinschaut.

    // TL;DR: First Person macht mich krank, aber nicht immer. Unten sind zwei Listen bei welchen Spielen ich betroffen bin, und welche Spiele ok sind.


    _______________________


    Wie im Vorstellungsthread schon angekündigt, leide ich selbst während des Gamings an Motion Sickness.

    Und ich hab das Gefühl, dass es immer schlimmer wird, je älter ich werde.


    Das Thema ist auch in den Medien ziemlich neu, daher wollte ich mich mal austauschen.

    Wer das Thema gar nicht kennt, kann gern diesen Artikel überfliegen, den ich relativ gut finde:

    https://www.prosieben.de/tv/ga…l-reality/motion-sickness



    Angefangen hat es bei mir mit Minecraft.

    Ich hab's nicht länger als 30 Minuten ausgehalten, bis ich totale Übelkeit hatte, nicht einmal mehr sitzen und nur noch schlafen konnte.

    Da wusst ich noch gar nix von Motion Sickness, und da ich das Problem bei anderen Games nicht hatte, hab ich nicht dem Gaming die Schuld dran gegeben und fand das selbst alles merkwürdig.

    Motion Sickness ist ja auch erst seit VR so richtig in den Medien hochgekommen.

    Mir wurde von den damaligen Leuten im TS noch vorgeworfen, ich hätte ja einfach keine Lust auf Minecraft und würde das gemeinsame Zocken sabotieren wollen :D

    Irgendwann hab ich nach 2 h Spielzeit dann gekotzt, und das wars dann mit Minecraft.


    Ich hatte davor schon z.b CS 1.6 und CS:S gezockt, da gab es nie Probleme.

    Meine persönliche Vorliebe lag ohnehin nicht so bei Ego-Shootern, daher hatte ich das Problem lange Zeit nicht.

    Ich hab dann einfach durchprobiert und bin irgendwann im Internet auf Motion Sickness gestoßen.

    Lösungen oder Heilungen gibt es dafür ja offiziell nicht.

    Nach all den Jahren, habe ich aber eine Sache gefunden, die das Spielen in First Person für mich erträglicher macht. Ein Wundermittel der Natur. Und na, wer errät die Antwort... ;)


    Ich hab das Problem nicht bei jedem Spiel in Ego-Perspektive, ich konnte aber leider bisher auch noch kein Muster festmachen.

    Daher erstelle ich mal zwei Listen, die ich immer editieren werde.

    Ist bestimmt nicht vollständig, nur was mir grob einfällt..


    VR hab ich übrigens mal einem Kollegen für 3 h versucht, das hab ich unerwartet gut vertragen, aber das war bisher nur eine einmalige Erfahrung.



    Spiele, die definitiv MS auslösen, von schlimm, ganz oben, bis naja:

    - Minecraft

    - The Turing Test

    - Overwatch

    - ARK

    - Borderlands 3

    - No Mans Sky

    - 7 Days To Die



    Spiele in First Person, die vertragbar sind:

    - CS1.6 / CS:S

    - PUBG

    - Portal 2

    - The Forest

    - Payday 2

    - Escape from Tarkov

    Man weiß halt nicht, ob man nach dem Auswandern dann wirklich zufrieden ist. Ich hatte den Gedanken auch schon.


    Ich glaube aber das bei mir der Traum vom Auswandern nur kam, weil man immer das haben will, was man gerade nicht unmittelbar verfügbar hat. Und nach einer gewissen Gewohnheit, einem nur noch die Dinge auffallen, die stören. Und die stören extrem. Man vergisst dann zu schätzen, was man hat...


    In DE kann ich momentan noch sehr bequem leben. Egal, wie schlecht DE manchmal dargestellt wird. Sämtliche Lebensmittel sind fast rund um die Uhr verfügbar. Wir haben eine vernünftige Krankenversicherung, und jedes Medikament verfügbar. Du kannst dich fast überall darauf verlassen, dass der Notarzt in 10-15 Minuten bei dir ist. Wir haben ein soziales Netz, egal, was dir passiert, du hast i.d.R. immer ein Dach übern Kopf (außer man legt es drauf an, keins zu haben).

    Wir haben für alles Vorschriften, ja das ist manchmal nervig und nicht immer nachvollziehbar, aber gerade diese machen DE auch sehr wohnenswert. Dadurch haben wir einen sehr gut funktionieren Arbeitsschutz, für den uns die meisten beneiden. Wir haben Trinkwasser aus der Leitung (die Vorgaben sind hier übrigens strenger als die Regelungen für Mineralwasser im Supermarkt). Gibt's bestimmt noch mehr aber darauf will ich nicht hinaus.
    Im Vergleich kannst du dich in DE sicherer fühlen als in den meisten anderen Ländern der Welt.


    Als Deutsche darf ich auch beinah in jedes Land ohne größere Visa-Anträge reisen. Ja klar, man muss als Auswanderer nicht seine Nationalität ändern, aber wenn man da langfristig bleiben will und eine Familie gründet, sollte man auch an sowas denken.


    Ich will nicht bestreiten, dass manches nicht extrem schief läuft in DE, aber jeder hat eine Lernkurve oder?

    Das mit dem Auswandern würde bei mir auch ablaufen wie es auch mit dem Umzug in die nächstgrößere Stadt war. Erst will man es unbedingt haben, und will die negativen Punkte nicht einmal hören, dann ist man eine zeitlang gehyped bis... ja bis man dann wieder das nächste Ziel im Auge hat. Muss ja nicht immer heißen, dass man es bereut und gleich wieder rückgängig machen will - aber irgendwie kommt man auch nie im Ziel an und irgendwann muss man sich auch aktiv dafür entscheiden *jetzt* zufrieden zu sein und nicht erst, wenn ich dies und jenes noch erledigt habe, damit ich dann zum Rentenalter endlich mal glücklich sein kann....

    nehmt's mir nicht übel, den echten Namen gibt's nicht, ich bin hier einfach die Misa ^^


    Ein paar Details geb ich aber gern preis.

    Ich bin 29 J., bin ein Dorfkind und bin vor 3 Jahren in die Großstadt (:saint:) Nürnberg gezogen.
    Ich arbeite täglich 7-8 Stunden im Büro, damit ich es mir leisten kann, mich daheim noch mehr vor dem PC zu setzen 8o

    In Foren war ich lange gar nicht mehr unterwegs, ich glaube das letzte Mal vor über 10 Jahren in einem Zelda-Fanforum.

    Hobbys ändern sich bei mir immer wieder mal,

    ich hab ganz früher mal ein bisschen Webdesign gemacht, dann ein bisschen Fotografie / Lightroom / Photoshop,

    vielleicht kann ich ja ein bisschen mit kleineren Sachen unterstützen..

    Wer das neue Teamspeak Logo gesehen hat: Jap ich war's.

    Ich bin aber bestimmt kein Profi, also erwartet keine Kunstwerke.


    Ja und ich zock gern, natürlich.

    Ich leide aber an motion sickness, das merk ich öfter mal bei Spielen in der Egoperspektive. Manche Spiele halte ich auch einfach gar nicht aus..


    DB kenne ich seit ca. 2016 und bin seitdem gern auf dem Teamspeak unterwegs.

    Und ab heute gibt's mich auch im Forum ^^