Beiträge von leppo

    Hi


    Also du solltest eventuell das Netzteil tauschen. Du kannst aber gerne noch alle RAM-Slots durchprobieren.


    Nimm einen Riegel und stecke ihn nacheinander in alle Slots. Wenn der Rechner dann nicht mehr abstürzt kannst du sicher sein, dass es ein RAM Slot war. Teste dann am besten mit einem Memtest Tool ob der PC abstürzt.

    Einreise in die USA: Auskunft zu Social-Media-Konten ab sofort Pflicht

    Wer für die Einreise in die USA ein Visum benötigt, für den sind Angaben zu seinen Social-Media-Konten, E-Mail-Adressen und Telefonnummern ab sofort verpflichtend. Das betrifft etwa 15 Millionen Menschen pro Jahr. Reisende mit ESTA bleiben jedoch verschont.


    Die Pflichtangabe von Mail-Adressen, Profilen bei Facebook, Twitter und Co. sowie aktuellen und früheren Telefonnummern war bei der Beantragung eines US-Visums bisher nur für Reisende ein Thema, die vor ihrer Einreise in die USA ein Land besuchten, das von Terror*organisationen kontrolliert wird. Für alle anderen war die Auskunft freiwillig.


    Im März 2018 hatte das US-Außenministerium bereits angekündigt, die Informationen von allen Antragstellern einer Einreisegenehmigung einzuholen, was nun umgesetzt wird. Die aktuelle Stellungnahme: "Das US-Außenministerium hat seine Antragsformulare für Migranten- und Nicht-Migranten-Visa angepasst, um von den meisten Antragstellern zusätzliche Informationen zu erfragen, darunter auch Social-Media-Identifikation." (via Associated Press & Tagesschau).


    Demnach müssen Reisende beim US-Visa-Antrag ihre Nutzernamen bestimmter Social-Media-Profile, E-Mail-Kontaktdaten und Telefonnummern der letzten fünf Jahre offenlegen. Die Angabe von Passwörtern, die bereits vor zwei Jahren im Gespräch war, wird nicht ver*langt. Die meisten hiesigen und europäischen Reisenden bleiben von den neuen Pflicht*an*ga*ben wahr*schein*lich verschont. Deutschland ist Teil des Visa-Waiver-Pro*gramms, das einen Auf*ent*halt in den USA ohne Visum für bis zu 90 Tage erlaubt.


    Angaben bei Reisen mit ESTA freiwillig

    Vorher muss jedoch sowohl bei privaten, als auch ge*schäft*lich*en Reisen in die Vereinigten Staaten ein ESTA-Antrag gestellt werden (Electronic Sys*tem for Travel Authorization). Auch bei diesem sind Felder für Social-Media-Konten, Mail*adres*sen und Telefonnummern vor*han*den. Die meisten Angaben dazu sind jedoch optional. Zudem handelt es sich beim ESTA nicht um eine finale Einreise-, sondern nur um eine erste Anreisegenehmigung. Ob die US-Regierung die Pflicht*an*gaben auch auf die visafreie Einreise ausweiten wird, ist bisher nicht bekannt. Usa, Weißes Haus, America whitehouse.gov


    Quelle:

    https://winfuture.de

    Hallo Leute,


    ich habe das Problem, dass meine Festplatten verschwinden wenn ich mit Hwinfo meine Hardware abfragen will. Es betrifft eine SSD und eine HDD die plötzlich weg sind. Das letzte was ich gemacht habe, ist meín PC in ein neues Gehäuse gebaut.


    Ich weiss, dass es vorher funktioniert hat und deshalb mache ich mir jetzt Sorgen, dass ich etwas falsch verkabelt habe obwohl das unmöglich ist. Bitte helft mir habe im Internet nichts gefunden..

    Hallo,


    für den Preis kann man nur Anfänger Drohnen bekommen.


    Ich kann diese Drohne für ca 150-160€ empfehlen:



    • JJPRO X5

    Daten:

    Motor: 1806 1500KV bürstenloser Motor
    Kamera: 1080P 5G WIFI Kamera
    Eingebauter Kreisel: 6-Achsen-Kreisel
    Fernbedienung: 2,4 GHz Modus 1/2
    Kanal: 4 Kanäle
    Fernbedienungsentfernung: 300m
    5G Wifi Übertragungsdistanz: 200-300m
    Max. Geschwindigkeit: 60km / h
    Kamera Wifi Übertragungsdistanz: 200-300m
    Sendeleistung: 4 * AA Batterie (nicht enthalten)
    Batterie für Quadcopter: 7,4 V 1800 mAh Li-Po-Batterie
    Maximale Flugzeit: ca. 18 Minuten
    Ladezeit: ca. 180 Minuten
    Gewicht: 400g
    Dimension: 350 * 350 * 95mm



    Habe dir mal ein Bild angehängt.

    Ich habe selbst die Toproad Soundbar und bin höchst zufrieden. Sie kostet um die 20€ bei Aliexpress und hat sogar FM Radio integriert.


    Vorteile:

    • Guter, tiefer Klang
    • Display

    Nachteile:

    • Etwas wenig Akku mit ca 2000mAh

    Hallo Leute,


    wollte mal mit euch euch heute eine Fake Adressen Liste ins Netz stellen. Habe das gleiche auch schon mit einer Email Adressen Liste gemacht. Diese Sammlung von Links sollte mir und euch helfen. Also macht bitte mit und ergänzt meine Fake Adressen Generator Liste.


    Gerade für nervige Anmeldungen kann eine Fake/Test Adresse von hohem Wert sein. Ich werde die Liste im Laufe der Zeit bearbeiten, um offline Links auszusortieren.


    Hier mal zu dem mir bekanntesten Fake Adressen Anbieter:


    https://fake-it.to/ || 22 Länder werden unterstützt um Fake Datensätze zu erstellen.

    Hallo Leute,


    wollte mal mit euch euch heute eine Fake Email Anbieter Liste ins Netz stellen. Diese Sammlung von Links sollte mir und euch helfen. Also macht bitte mit und ergänzt meine Fake Email Generator Liste.


    Gerade für nervige Anmeldungen kann eine Fake Mail echt Gold wert sein.


    Hier mal zu dem mir bekanntesten Fake Mail Anbieter:


    • Mailgen.biz|| Bietet Fake generierte Telekom, yahoo, gmail und gmx.de Accounts

    Moin,


    da diese Frage in anderen Foren immer wieder auftritt, möchte ich dazu einmal etwas grundsätzliches schreiben. Dies gilt für ALLE Flußkrebsarten, also Zwerge der Cambarellusgattung ebenso wie für Procambarus, Cherax und Co.


    Grundsätzlich soll man keine unterschiedlichen Arten Flußkrebse zusammen in einem Aquarium halten.


    Was sind denn unterschiedliche Arten?


    Procambarus clarkii und allenii sind unterschiedliche ARTEN der GATTUNG Procambarus. Cambarellus patzcuarensis orange (CPO) und Cambarellus puer sind unterschiedliche ARTEN der GATTUNG Cambarellus. Cherax holthuisi und Cherax peknyi sind unterschiedliche ARTEN der GATTUNG Cherax.


    Cherax holthuisi orange tip oder black skorpion sind keine unterschiedlichen Arten, sondern FARBFORMEN der ART Cherax holthuisi.


    Warum soll man unterschiedliche Arten nicht zusammen halten?


    Das erste Argument, welches immer angebracht wird, ist, daß sich nahe verwandte Arten miteinander kreuzen könnten.


    Das ist sicher ein unerwünschter Nebeneffekt, da es unter dem Strich zu einer nicht mehr überschaubaren Hybridisierung führt, deren Ergebnisse noch unvorhersehbarer wären als es die einzelnen Arten sowieso schon sind. Heisst: man kann in etwa eine Aussage darüber treffen, wie friedlich und pflanzenfreundlich eine reine Art sein mag, was aber auch meist nur ein Richtwert ist, da Flußkrebse grundsätzlich ihren eigenen Kopf haben. Aber bei Mischlingen kann man dazu gar keine Aussage mehr treffen. Kreuzungen sind also mehr als unerwünscht.


    Viel wichtiger ist aber, daß die unterschiedlichen Arten nicht miteinander kommunizieren können.


    Krebse kommunizieren innerartlich mit chemischen Stoffen, die sie je nach Stimmung und Vorhaben absondern. Diese zeigen dem Gegenüber ihre Absicht an.


    Diese chemischen Stoffe setzen sich aber bei jeder Art anders zusammen. Heisst: ein CPO-Männchen trifft auf ein puer-Weibchen und sondert nun: "wow, Du gefällst mir" ab. Da das puer-Weibchen aber die chemische Zusammensetzung nicht richtig lesen kann, versteht sie vielleicht: "ich greife Dich jetzt an!" und geht zum Schutz zum Gegenangriff über. Und schon ist eine tolle Keilerei im Gange, bei der eine(r) der Beiden zerlegt wird, was bei ernsten Kämpfen zwischen Flußkrebsen keine Seltenheit ist. Da ja auch während des Kampfes keine Verständigungsmöglichkeit bleibt, kann nicht mal einer von Beiden signalisieren: "Ok, Du hast gewonnen, ich ziehe mich zurück". Also geht der Kampf viel heftiger vonstatten, als wenn zwei Tiere der gleichen Art aufeinander treffen würden.


    Dazu möchte ich dann gleich voraus schicken, daß das einfach nur Glück ist, aber nicht im Sinne der Tiere, da diese durch die Kommunikationsschwierigkeiten permanent unter Streß stehen. Sicher gewöhnen sich einige, von Hause aus friedliche Tiere, irgendwann aneinander und lernen: von dem anderen droht mir keine Gefahr. Da man aber vor der Anschaffung nie weiß, welchen Charakterkopf man da bekommt, wäre so ein Experiment mehr als fahrlässig.

    Es ist doch meistens so, dass große Firmen schlechteren Support geben als kleine. Meist sind zu viele Abteilungen beteiligt.

    Würde ich nicht sagen. Ich bin 1 und 1 Kunde und habe dort auch einen Root-Server. Ich hatte nie Probleme und wurde gleich ernst genommen wenn etwas nicht funktioniert hat, was in 3 Jahren vielleicht 2 Mal vorgekommen ist.

    header.jpg?t=1529326943Hallo zusammen,


    ich wollte euch hier meine Erfahrungen mit BlackInk Advanced Digital Painting berichten.


    Review:


    Als jahrelanger Photoshop Anwender, bin ich auf dieses Programm gestoßen, das sogleich einen sehr interessanten Eindruck machte.


    Mit Leichtigkeit scheint man abstrakte Welten erschaffen zu können und man hat wohl auch eine sehr mächtige Brush-Steuerung dann zur Hand. Der Preis ging für mich in Ordnung und so kaufte ich das Programm auch. Nach einigen Stunden Einarbeitungszeit kann ich sagen:


    Ich bin ziemlich begeistert. Tatsächlich erlaubt das Programm eine Brush-Steuerung die mit Photoshop nicht mithalten kann. Es ist möglich eine Vielzahl an individuellen Pinseln zu erstellen. Dabei basiert der gesamte Stil auf abstrakte Linien und Formen die schlussendlich ein Bild ergeben können.


    Auch die Dokumentbearbeitung funktioniert sehr gut und alles wirkt durchdacht und übersichtlich. Natürlich muss man sich einarbeiten. Wenn man Photoshop und ähnliche Produkte kennt, wird man allerdings nicht einfach hier direkt durchstarten können. Das Programm entfaltet nach und nach seine gesamten Möglichkeiten.

    Doch wie es nun mal so ist, ist kein Programm perfekt.

    Negativ ist mir aufgefallen die geringe Anzahl an Ebenen die man erstellen kann. Ich weiß, das Programm ist ausgelegt für "No-Undo" also praktisch das man mit wenigen Ebenen und mit viel Kreativität das Bild aufbaut aber trotz allem wäre zumindest eine größere Anzahl an Ebenen vorteilhaft gewesen. Ich habe zumindest bei mir auch bemerkt, dass das Programm öfters beim Starten, die Einstellungen meines Wacom Tablets verloren hat, so das ich nochmal das Tablet kalibrieren musste. Auch ein Negativpunkt ist, das sich bisher nur wenig Möglichkeiten zur Farb-Kontrolle finden lassen, die bei meinem Mal-Stil unerlässlich sind. Da hat Photoshop die Nase eindeutig vorne.

    Fazit:

    Das Programm ist sehr gut programmiert und versucht die schwächen, die Photoshop aufweist besser zu machen und das ist eben die Pinsel-Steuerung, von der ich sehr begeistert bin. Für Skizzen und Consept-Arts ist das Programm absolut zu empfehlen da ein abstrakter Malstil ohne weiteres möglich ist, soll es aber ins Detail gehen so wird das Programm nicht mithalten können. Meiner Meinung nach ist Black Inc im Zusammenspiel mit Photoshop wohl das Idealste was man machen kann.

    Wäre echt schön, wenn man sich wie in den guten alten Zeiten, abseits von Facebook, austauschen könnte.

    So wäre das schön. Es gibt kaum noch Foren im Internet. Überall muss man sich mitlerweile verifizieren und alles ist voller Werbung. Ihr hattet noch nie Werbung egal in welchem Stadium ihr euch befandet. Daher bleibe ich euch immer treu!!!